News

Erntedank-Feier im Waldkindergarten

Anlässlich des Erntedankfestes besuchte uns Pfarrer Grönert.

Wir legten einen schönen Farbkreis und ordneten verschiedene Früchte den Farben zu.

Anschließend wurde aus den mitgebrachten Zutaten eine leckere Suppe in einem Kessel über dem Feuer gekocht.

Das Obst schnippelten die Kinder zu einem Obstsalat.

Dankbar für all das leckere Essen, ließen es sich alle schmecken.

Vorschule - unser erster Tag im Zahlenwald

Gemeinsam machen sich die Adler auf den Weg in den Zahlenwald. Dort machen sie erste Erfahrungen im Umgang mit Zahlen und entwickeln ein erstes Gespür für Mathematik.

Sie festigen auf dem Zahlenweg ihre Kompetenzen im Zählen und führen erste Addition- und Subtraktionsaufgaben durch.
Dies wird durch die Einrichtung der Zahlengärten vertieft.
Des Weiteren werden verschiedene Übungen zum Thema „Messen und Wiegen“ durchgeführt. Dabei kommen vor allem Sandsäckchen mit unterschiedlichem Gewicht und Messschnüre zum Einsatz.

Ablauf eines Ausflugs in den Zahlenwald:

- BEGRÜßUNGSLIED: „Eins, zwei, drei bald kommt Frau Dachs vorbei
- Den Kindern werden sogenannte ZAHLENPÄSSE ausgeteilt (Anhänger mit einer Zahl von 1-10)
- Die Kinder klopfen mit den KLANGSTÄBEN ihre Zahl des Zahlenpasses
- Bevor wir aufbrechen bekommen die Kinder Sammeltaschen mit dem Hinweis, was sie sammeln können (Steine, Blätter, Blumen, Stöcke etc.)
Die Schätze werden später für die Zahlentische benötigt.

Nun machen wir uns auf den Weg in den Zahlenwald.

Im Zahlenwald angekommen:

- ESSEN UND TRINKEN

- ZAHLENWEG:
Beim ersten Besuch geht jedes Kind über den Zahlenweg und benennt bei jedem Schritt die entsprechende Zahl
(Weitere Übungen für spätere Besuche: z.B. gerade/ungerade Zahlen umdrehen, Addieren/Subtrahieren…)

Auf dem Zahlenweg kommt manchmal das EICHHÖRNCHEN vorbei und vertauscht die Zahlen des Zahlenweges. Die Kinder korrigieren den Weg wieder.

- ZAHLENLAND:
Nun dürfen die Kinder dem Baum ein Gesicht aus Ton geben. So wird der Baum zum BAUMWÄCHTER. Der Baumwächter lässt nur Kinder ins Zahlenland die die Zahl korrekt klopfen, klatschen, hüpfen etc. können


- Nun wird die GESCHICHTE ZUR ZAHL DES TAGES vorgelesen


- ZAHLENKONFERENZ:
Die Zahlentische werden ausgelegt und mit den gesammelten Materialien geschmückt.
Bei den ersten 5 Ausflügen werden die Tische 1-5 aufgebaut und bestückt bei den nächsten Ausflügen kommt immer ein Tisch dazu. Dabei „schenken“ die ersten 5 Tische ihre Materialien den Tischen 6, 7, 8, 9, 10.
Die Materialien werden auf den Runden Tisch gelegt, gezählt und dann dem neuen Tisch „geschenkt“.

- ZAHLENGARTEN:
Nun wird zu der Zahl des Tages ein Zahlengarten eingerichtet. Dabei wird aus gesammelten Materialien eine bestimmte Form gelegt. In diese werden versch. Materialien, die zu der jeweiligen Zahl passen, hineingelegt. (s. Länderfahne)

- MESSEN UND WIEGEN:
Bei den Ausflügen 1-5 werden Stöcke in verschiedenen Längen gemessen und sortiert.
Ab dem 6. Ausflug kommen die GEWICHTSSÄCKCHEN zum Einsatz.

- AUFRÄUMEN:
Die Zahlentische werden wieder gemeinsam eingeräumt.

- ZAHLENWEG:
Die Kinder gehen den Zahlenweg rückwärts um das Zahlenland wieder zu verlassen. Dabei zählen die Kinder selbstverständlich rückwärts.

- TAGEBUCH:
Zum Abschluss des Ausflugs halten wir das gelernte und erlebte in einem Tagebuch fest.

Nun ist der Ausflug ins Zahlenland beendet und wir machen uns auf den Rückweg.

Besuch des Försters

Seit einiger Zeit beschäftigen sich die Waldbodenfüße mit dem „Thema Bäume“.

Welche Baumarten gibt es denn in unserem Wald? Und woran erkennt man sie? Was braucht ein Baum zum Leben? Und warum sind Bäume für uns so wichtig?

Mit all diesen Fragen haben wir uns in den letzten Wochen beschäftig und nach Antworten gesucht.

Viele Antworten auf unsere Fragen erhielten wir bei einem Besuch unseres Försters Timo Renz.

Auf einem Ausflug hat er uns viel über die Arbeit eines Försters erzählt. Dabei hat er uns wichtige Werkzeuge und Arbeitsmaterialien aus dem Alltag eines Försters oder Forstarbeiters gezeigt.

Danach hieß es für uns: „Ab ins Dickicht!“ Dort durften wir mit einem Klappspaten ein Loch in den Boden graben. Das war ziemlich anstrengend, weil der Boden sehr hart war. Doch die Kinder haben gut zusammengearbeitet, sodass wir gut die Beschaffenheit des Bodens erkennen konnten.

Besonders beeindruckend fanden die Kinder die Tatsache, dass ein Förster manchmal sogar den Boden „essen“ muss, um die Beschaffenheit des Bodens besser bestimmen zu können.

Zum Abschluss haben wir noch einen umgestürzten Baum erkundet. Dabei haben wir erfahren, dass sogenanntes „Totholz“ ein wichtiger Lebensraum für viele Tierarten wie Asseln, Käferlarven, Würmer, Schnecken etc. darstellt.

Auch wenn es ein ziemlich verregneter Ausflug war, so haben wir viel Neues gelernt und erlebt und freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch von Timo Renz.

 

  • 20210915_094454
  • 20210915_100428
  • 20210915_101857
  • 20210915_102402
Unser Waldplatz soll schöner werden!

Unter diesem Motto hat sich unser Waldplatz rund um unseren Bauwagen „Frieda“ in den letzten Monaten schon sehr verändert.

Inzwischen gibt zusätzlich zur Waldbühne und den Hängematten auch einen „Sand- und Matschbereich“, einen „Pferdestall“, ein „überdachtes Wohnzimmer“, ein neues Waldsofa und einen großen Werkzeugschrank, welcher alle Werkzeuge beinhaltet, die unsere Waldkinder im Alltag benötigen.

Ein Highlight ist unser großes Tipi, welches wir Dank einer großzügigen Spende im Sommer anschaffen konnten.

Für die nahe Zukunft haben wir außerdem eine Matschküche auf unserer To-Do-Liste.

Wir sind weiterhin sehr gespannt, welche Ideen unsere Waldkinder in den nächsten Wochen haben, um unseren Waldplatz noch attraktiver werden zu lassen.

 

  • Hütte
  • Pferdestall
  • Sand-_und_Matschplatz
  • Tipi
  • Waldsofa

Awesome Image

Das Fundament eines Menschen wird in der Kindheit gelegt. Weil sich die Kinder ständig in der Natur aufhalten, erleben und erfahren sie die Umwelt in einer Intensität, die sie ein Leben lang prägt.

Öffnungszeiten

  • Mo-Fr 07:00-14:30
  • Sa-Sogeschlossen

Kontakt mit uns

Wenn Sie mehr wissen möchten,
dann sind wir gerne für Sie da!

  • Steinerner Weg
    im Wald
  • 0178/8762599
  • 01525/9740278
  • info@waldkiga-helmstadt.de
© 2022 Waldkindergarten Helmstadt

powered by minigrafix